Kublank Amt Woldegk

Willkommen in Kublank

Kublank liegt ca. 15 km nordwestlich des Amtssitzes Woldegk. Zur Gemeinde gehören die Ortsteile Kublank, Friedrichshof, Funkenhof und Sandberg. In der Gemeinde Kublank wohnen 172 Einwohner (Stand 12/2011) auf einer Fläche von 13,49 km².

Historie:

1298 bewidmete Markgraf Albrecht Kloster Wanzka mit Hebungen aus Kublank. 1508 waren 9 Bauernhöfe und 3 Kossatenstellen im Dorf. Im Dreißigjährigen Krieg brannte das Dorf mehrfach ab, so dass 1646 nur noch 3 Häuser und eine Scheune standen. 1806 wurden 3 Bauern aus Golm nach Kublank versetzt. Jetzt enthält Kublank außer dem Freischulzen und dem Pfarrbauern 13 Erdpachthöfe und 15 Büdnereien.

Ortsbild:

Kublank ist ein Straßendorf, am Westende um einen Teich angerartig erweitert, die Kirche seitlich neben der Straße, etwas zurückgelegen errichtet. Die ehemaligen Bauernhöfe sind meist rechtwinklig abgestuft und hatten ehemals an der Straße ein Torhaus. Die Kirche aus dem 14. Jh. Brannte im Jahre 1911 ab. Beim Wiederaufbau 1913-14 wurde die Kirche leicht verändert.

Gewerbe/Arbeitsstätten:

  • A.M.K. Agrarmast GmbH, Kublank, Dorfstraße 40
  • Vieh- und Fleischhandlung KG, Kublank, Dorfstraße 12
  • Feuerwehrausrüstung, Kublank, Dorfstraße 4

Infrastruktur in der Gemeinde Kublank:

  • Begegnungsstätte Kublank, Dorfstraße 11
  • Kleinstheim der AWO, Mecklenburg-Strelitz GmbH, Kublank, Dorfstraße 18
  • Evan.-Luther. KirchePfarramt, Kublank, Dorfstraße 17

Besuchen Sie uns doch in Kublank!

 
Gemeindevertretung

Rainer Rütz

- Bürgermeister -

  Wählergemeinschaft Kublank

Ramona Rütz

- 1. stellv. Bürgermeisterin -

  Wählergemeinschaft Kublank

Waltraut Hinzmann

- 2. stellv. Bürgermeisterin -

  Wählergemeinschaft Kublank
Stefan Kruse   Wählergemeinschaft Kublank
Herbert Rennhak   Wählergemeinschaft Kublank
Marcel Kock   Wählergemeinschaft Kublank
Dietmar Maischak   Wählergemeinschaft Kublank

Kommunalwahl 2014

Satzungen:

zurück zur Übersicht

Amt Woldegk Karl-Liebknecht-Platz 1 17348 Woldegk Telefon: 03963 2565-0